Herzlich Willkommen!

 

Sterntaufe Verzeichnis Logo

 

Sterne verschenken

 

Alles klar! – Sie sind hier gelandet, weil Sie sich zum Thema Sterntaufe informieren oder einen Stern verschenken möchten? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie!

 

Die edle und exklusive Sterntaufe

 

Jetzt einen echten Stern taufen!

Was gibt es schöneres als einen strahlend schön und hellen Stern auf den Namen Ihrer Wahl zu taufen?!

Stern
 

Sichere SSL-Verschlüsselung

SSL-Verschlüsselung

Wir wissen, dass viele unserer Kunden sensibel beim Thema Datenschutz sind. Die Sicherheit Ihrer Daten steht für „Sterntaufe Verzeichnis“ an erster Stelle, d.h. alle Daten werden mit dem SSL (Secure Socket Layer)-Verfahren sicher verschlüsselt. Diese Verschlüsselung erkennen Sie am Schloss-Symbol im Browser und am „https://“ in der Adressleiste Ihres Browsers.

 

Eine Sterntaufe ist die optimale Geschenkidee

Eine Sterntaufe ist ein sehr emotionales Geschenk. Es bedeutet Liebe, Freundschaft, Zuneigung oder auch Trauer für einen Beschenkten. Immer wenn der Beschenkte in den Himmel blickt, wird er sich an diesen besonderen Moment erinnern. Nachfolgend sind einige Beispiele für eine Sterntaufe aufgelistet:

Stern ein repräsentatives Zertifikat (DIN-A4)
Stern einen hochwertigen Bilderrahmen
Stern eine Hochleistungs-Planetarium Software zum einfachen Auffinden Ihres Sterns auf CD, mit einer DVD-Hülle und einem hochwertigen Coverdruck 170g / m² matt
Stern eine 11-seitige Anleitung zur Bedienung der Software, damit Sie ihren persönlichen Stern finden
Stern einen Online-Registereintrag in das „Sterntaufe Verzeichnis“ bzw. auf Sterntaufe-Verzeichnis.de
 

Eine Sterntaufe verschenken und taufen

Astronaut mit Sterne

„Per aspera ad astra“. Dieser Spruch von Seneca bedeutet, dass der Weg zu den Sternen manchmal beschwerlich ist. Hätte der Autor seinerzeit aber schon gewusst, dass es einmal die Möglichkeit geben wird, den Sternen ganz nah zu sein, so hätte er die Worte sicher anders formuliert. Heute kann man sich einen Stern am Firmament aussuchen und ihm einen ganz besonderen Namen geben.

Die Möglichkeit, eine Sterntaufe zu taufen gibt es seit ca. 35 Jahren. Was in Amerika begann, das hat sich ganz schnell auch in Europa und speziell in Deutschland etabliert, was nicht weiter verwundert. Es gibt wohl kaum ein schöneres Geschenk, als einen Stern zu taufen! Viele Prominente haben diese Möglichkeit bereits genutzt. Nicole Kidman taufte damals, als sie Tom Cruise heiratete einen Stern auf seinen Namen. Nun gut, die Ehe ist längst vorbei, aber der Stern für ihren Exmann wird noch ewig am Himmel leuchten, denn eine Sterntaufe ist ein Leben lang gültig.

Die Sehnsucht der Menschen nach den Sternen ist so alt wie die Welt. Wir wissen bereits von den alten Griechen, dass sie sich mit der Astrologie beschäftigt haben und auch die Seefahrer wären ohne das Kreuz des Südens oft orientierungslos durch die Meere getrieben. Märchen wie zum Beispiel „Sterntaler“ beschreiben, dass man mit Sternen immer Freude, Licht und Reichtum in Verbindung gebracht hat. Selbst in unserer Zeit lässt uns das Thema nicht los, wie die Kinderserie „Lauras Stern“ belegt. Auch ein sehr bekanntes Kinderlied stellt die Frage „Weißt Du wieviel Sternlein stehen an dem großen Himmelszelt?“.

Es gibt unzählige Anlässe für die man ein Geschenk benötigt und man sich den Kopf darüber zerbricht, was man denn Schönes schenken könnte. Die meisten Menschen haben schon alles und davon ja mehr als genug, bei anderen ist die Wahl des Geschenkes sehr eingeschränkt, weil es sich um ein ganz besonderes Fest handelt, wie zum Beispiel eine Hochzeit oder eine Taufe. Wer ein wirklich außergewöhnliches und vor allen Dingen einzigartiges Geschenk sucht, der liegt mit einer Sterntaufe goldrichtig. Die Beschenkten werden sich freuen, dass nun ein strahlend heller und wunderschöner Himmelskörper ihren Namen trägt.

 

Taufen Sie einen echten Stern

Astronaut mit Rakete

Wer einmal in einer sternenklaren Nacht in den Himmel geschaut hat, der weiß, dass Sterne soviel mehr sind, als eine physikalische Zusammensetzung von Gasen und Staub. Einen Stern anzusehen, das fühlt sich ein wenig so an, als könnte man in die Unendlichkeit des Universums blicken. Ist es nicht wunderbar, dass man nun einen Teil dieses Gefühls mit der Sterntaufe verschenken kann? Für den Menschen ist das Universum in der Regel unerreichbar, aber durch so ein symbolisches Geschenk kommt man ihm doch ein Stückchen näher.

Und war es nicht vor etwas mehr als 2000 Jahren auch ein Stern, der die Geburt eines ganz besonderen Menschen verkündet hat. Der Stern von Bethlehem ist untrennbar mit Weihnachten verbunden und erzählt von Hoffnung und Freude. Für Menschen, die sich mit der Astronomie oder der Astrologie beschäftigen, wird es kaum ein besseres Geschenk geben, als das, dass man einen Stern auf ihren Namen taufen lässt. Dieses nachhaltige und dauerhafte Geschenk lässt sich ein Leben lang von der Erde aus beobachten. Man kann sich damit beschäftigen und jeder Blick auf das Zertifikat bestätigt, dass der Stern genauso heißt, wie man selbst.

In der Musik war ein Stern immer schon ein Phänomen, das die Interpreten oder Komponisten zu den schönsten Stücken inspiriert hat. Katja Ebstein besang den „Stern von Mykonos“ und bei Louis Armstrongs berühmten „When you wish upon a star“ geraten wir gerne ins Träumen.

Jeder von uns hat den Superhit von DJ Oetzi im Ohr „Ein Stern, der Deinen Namen trägt….“
Genau das ist jetzt möglich! Mit einer Sterntaufe, dem individuellen und persönlichen Geschenk.
 

Sternzeichen (Wassermann)

Sternzeichen Wassermann

Wassermänner sind die Geburtstagskinder zwischen dem 21. Januar und 19. Februar. Typisch für Menschen, die unter diesem Sternbild geboren sind ist ein Drang zur Unabhängigkeit. Dennoch sind Wassermänner als sehr tolerante Gutmenschen bekannt, die zu einer richtigen Tiefgründigkeit tendieren. Auch wenn sie vielleicht oft etwas kühl wirken, sind sie eigentlich sehr feinfühlige Menschen, die schnell verletzt sein können.

 

Geeignete Partner

Wassermänner passen besonders gut mit der Waage zusammen. Beide sind sehr harmoniebedürftig und feinfühlige Menschen und Beziehungen halten daher meist ein Leben lang. Ebenso stehen Beziehungen zwischen Wassermann und Schütze unter einem guten Stern. Hier können beide ihre Phantasien blühen lassen und sich immer in neue Aufregende Erlebnisse stürzen.

Fische dagegen eignen sich in dieser Kombination eher weniger. Während der Wassermann seine Freiheit liebt, klammern Fische ganz gerne einmal. Das kann bei Wassermännern schnell zu Fluchtreaktionen führen. Da der Steinbock ein sehr rationaler und eher wenig kreativer Mensch, kann es mit ihm und den Wassermännern schnell zu Konflikten kommen. Ebenso kritisch kann es mit Löwen werden, der meist seinen Kopf durchsetzen will. Das harmoniert meist eher weniger mit der Gefühlsseligkeit des Wassermannes.

 

Sternzeichen (Fische)

Sternzeichen Fische

Das Sternzeichen Fische herrscht vom 20. Februar bis zum 20. März. Menschen, die unter diesem Sternbild geboren sind, sind meist sehr einfühlsame und mitfühlende Menschen. Sie machen sich viele Gedanken um ihre Mitmenschen, sind sehr selbstlos und verständnisvoll. Fische sind sehr häufig äußerst kreative Menschen, die sich auf ihre Intuition und Inspiration stets verlassen können. Damit würden sie jedoch nie angeben, denn Fische treten nicht gerne in den Mittelpunkt und behalten ihre Erfolge lieber für sich.

 

Geeignete Partner

Wer im Sternzeichen Fische geboren ist, ist meist ein sehr einfühlsamer und verständnisvoller Partner in einer Beziehung. Die Jungfrau ergänzt den Fisch am besten. Eine eher weniger harmonische Beziehung würde es dagegen mit dem Widder und dem Zwilling geben.

 

Sternzeichen (Widder)

Sternzeichen Widder

Der Widder (21. März bis 20. April), im Lateinischen auch „Aries“ genannt, stellt das erste von insgesamt zwölf Tierkreiszeichen dar. Seine Benennung führt auf den griechischen Kriegsgott Ares zurück. Astronomisch wird ihm der Planet Mars zugeordnet, der für Kampfgeist und Energie steht. Passend dazu wird dem Sternbild das Element „Feuer“ zugeschrieben. Das Lebensmotto lautet „ich bin“. Ohne Furcht und Zweifel beschreitet er voller Stolz seinen Weg und schafft es dadurch, jeden noch so starken Widerstand zu überwinden. Da wundert es auch wenig, dass die Gefahr eine besondere Faszination auf die meist draufgängerische Widderseele ausübt und als Herausforderung nur allzu gerne angenommen wird.

 

Die Stärken des Widders

Das Sternbild kann als wahre Kämpfernatur bezeichnet werden. Ehrlichkeit hat bei den äußerst belastbaren und robusten Widdergeborenen eine hohe Priorität – er vertritt selbstbewusst und ohne Scheu seine eigene Meinung und spricht Dinge ungeschönt an, wenn sie ihm nicht zusagen. Dabei fürchtet er sich vor keiner Konfrontation. Symbolisch für sein Tierkreisbild geht er für seine Interessen gerne mit dem Kopf durch die sprichwörtliche Wand und nimmt dabei auch die eine oder andere Blessur in Kauf – wenn die Sache mit seinen Grundsätzen vereinbar ist.

Wer den Widder jetzt für einen ungehobelten Zeitgenossen hält, irrt – wer mit seinem speziellen Charakter umgehen kann, wird eine andere, oft aufopferungsvolle und liebenswürdige Seite kennenlernen. Denn neben Loyalität sind Fürsorge und Warmherzigkeit eine weitere große Stärke, für die es sicht lohnt, hinter die harte Schale zu sehen.

 

Die Schwächen des Widders

Eine seiner größten Stärken kann zugleich seine größte Schwäche sein – sein Tatendrang, seine ungestüme Natur und seine Bereitschaft, Risiken und Konflikte einzugehen. Dabei schießt das waghalsige Sternzeichen bei Auseinandersetzungen oft über das Ziel hinaus und kann zu einem richtigen „Dickschädel“ werden. Damit, und mit seiner oft aufbrausenden Art verbaut er sich damit selbst viele Möglichkeiten und nicht selten bleibt dabei eine Freundschaft auf der Strecke. Denn Versöhnung gibt es nur, wenn der andere den ersten Schritt macht und Fehler eingesteht – der unbändige Stolz und der allzeit präsente Idealismus machen es ihm unmöglich, selbst auf den anderen zuzugehen.

Auch wenn er oft Projekte mit voller Begeisterung ins Leben ruft, ist es nicht unbedingt seine Stärke, diese auch fertigzustellen. So hinterlässt das ehrgeizige Sternzeichen oft angefangene Baustellen, während er schon wieder an der nächsten Aufgabe bastelt und das Interesse an der Vorherigen bereits verloren hat.

 

Die Widder-Frau in der Partnerschaft

Die unabhängige Widder-Frau weiß ganz genau, was sie will – und sie kriegt es auch. Hat sie erst ein Opfer auserwählt, wird sie all ihre Verführungskünste einsetzen und bis zum letzten Blutstropfen kämpfen, um das Objekt der Begierde zu erobern.

Aufopferungsvoll und leidenschaftlich kümmert sie sich um ihren Partner, der nach allen Stücken der Kunst verwöhnt wird. Nebenbuhlerinnen müssen gewarnt sein – die Widder-Frau kämpft mit allen Mitteln um ihren Mann.
Wenn es der Widder-Dame allerdings zu eintönig in einer Beziehung wird, kann sie allerdings auch schnell wieder das Weite suchen – auf zu neuen Abenteuern.
 

Der Widder-Mann in der Partnerschaft

Der Widder-Mann ist ein extrovertierter und aktiver Mensch, der auch gerne in einer Partnerschaft die Oberhand übernimmt. Er verlangt von seiner besseren Hälfte bedingungslose Treue, ungeachtet der Tatsache, dass er selbst oft kein Kind von Traurigkeit ist. Der Widder-Mann verliebt sich Hals über Kopf und wird für seine Angebetete alles tun, um sie zu erobern. Von seiner eigenen Überlegenheit stets überzeugt, benötigt er trotzdem regelmäßige Bestätigung des Partners. Wer einen aufregenden und abenteuerlichen Alltag bevorzugt, wird mit einem Widder-Mann bestens beraten sein.

 

Beruf und Erfolg

Im Sternbild des Widders Geborene findet man auffällig oft in Führungspositionen, was ihrem Naturell am besten entspricht – dabei ist es nicht wichtig, ob er als Chef einer großen Firma, als Leitung nur weniger Mitarbeiter oder als sein eigener Chef in der Selbstständigkeit fungiert.

Der zielstrebige Widder blüht wahrlich auf, wenn er sich austoben und immer wieder neuen beruflichen Herausforderungen stellen kann – dabei legt er nur allzu oft ein Arbeitstempo an den Tag, mit dem nur wenige mithalten können.

Mit dem Mittelmaß wird er sich auf keinen Fall begnügen – eben ganz oder gar nicht.
Da wundert es nicht, dass es vielen Widdern gelingt, die Karriereleiter in Rekordzeit steil zu erklimmen. Im Haushalt oder mit einem Bürojob würde das tatkräftige und unermüdlich arbeitende Sternzeichen wahrlich verkümmern.
 

Sternzeichen (Stier)

Sternzeichen Stier

Das Sternzeichen Stier herrscht in der Zeit vom 21.4 bis zum 20.5. Stiere sind sehr besonne und bedächtige Mitmenschen. Sie überlegen meist sehr gründlich bevor sie in Aktion treten. Das macht sie zu äußerst gewissenhaften, realistischen Personen. Außerdem sind sie sicherheitsorientiert und eher Vorsicht und gewissenhaft. Stier-Geborene sind jedoch auch für ihre Ausdauer, Geduld und Aufnahmefähigkeit bekannt. Das macht ihn zu einer sehr ehrgeizigen und zielorientierte Person, dem Wohlstand sehr wichtig ist.

 

Die Prominenten Stiere

Im diesem Tierkreiszeichen geborene Prominente sind zum Beispiel die Queen, David Beckham, Karl Marx, Robert Pattinson und Mark Zuckerberg. Ebenso sind Johannes Paul II. und Thomas Gottschalk unter dieser Sternenkonstellation geboren.

 

Geeignete Partner

Stiere sind sehr romantische und anhängliche Partner, die mit voller Hingabe in einer Beziehung leben. Für freiheitsliebende Sternzeichen wirkt das manchmal gar ein wenig einengend. So harmonieren Stiere zum Beispiel besonders gut mit ihren eigenen Artgenossen. Zwillinge und Stiere haben sehr viele gegensätzliche Eigenschaften, die sie schon fast wieder anziehend finden. Diese Faszination eignet sich ebenfalls für eine Beziehung. Der perfekte Partner ist der einfühlsame Krebs. Er kann den unruhigen Stieren ein geborgenes Zuhause geben und den Stress ganz schnell vergessen lassen.

Stiere sind sehr ruhige Zeitgenossen, die nur schwer reizbar sind. Das kann ein Widder-Geborener sehr schnell in Frage stellen, denn in diesem Sternzeichen geborene Menschen können Stiere schon einmal zum Kochen bringen. Wassermann und Stier haben sehr unterschiedliche Vorstellungen vom Leben und werden in einer Beziehung oft schwer auf einen Nenner kommen.

Stier-Geborene sind durch ihren Ehrgeiz oft etwas zu sehr auf materialistische Aspekte des Lebens fokussiert. Das macht sie auch gerne einmal geizig und ein wenig eifersüchtig. Meist sind Stiere eher konservative Persönlichkeiten, die gerne mit etwas Misstrauen ins Leben auftreten und durchaus dickköpfig sind. Seine Liebe zum Detail kann manchmal sogar etwas pedantisch wirken, da Stiere sich dafür gerne einmal sehr viel Zeit, wenn nicht gar zu viel Zeit lassen.

 

Sternzeichen (Zwillinge)

Sternzeichen Zwillinge

Geselligkeit, Kommunikationsfreude aber auch Oberflächlichkeit wird den Zwillingen nachgesagt. Geistig rege bewegen sich Zwillinge durch Leben, brauchen viel Abwechslung, um die innere Unruhe zu bezwingen.

 

Stärken des Zwillings

Kommunikation ist das Markenzeichen dieses Sternzeichens und deshalb gelingt es Zwillingen immer wieder Wissen und Neuigkeiten schnell zu verbreiten. Sie selbst möchten nicht langweilig sein und dulden daher auch keine Langweiler neben sich. Eine geistreiche und gelungene Unterhaltung ist für den Zwilling von Wichtigkeit. Neuem und Unbekannten gegenüber sind sie sehr aufgeschlossen, prüfen alles kritisch, um klare Erkenntnisse daraus zu erzielen.

 

Schwächen des Zwillings

Dieses Sternzeichen liebt die Offenheit und Freiheit, daher sind nur wenige intensive Beziehungen möglich. Freiheitsliebend wie sie sind, erlauben sie sich auch oft, ihrem Gegenüber die eigene Meinung direkt kundzutun.

 

Die Zwillingsfrau

Vielseitig, wandelbar aber auch zäh und zielstrebig geht die Frau im Sternzeichen Zwillinge durchs Leben. Sie weiß genau, was sie will und wie sie es erreichen kann und wird.

 

Der Zwillingsmann

Wissbegierigkeit und die Suche nach der Wahrheit zeichnen den Zwillingsmann aus, genauso wie die Eigenschaft sich schwer auf lediglich eine Sache konzentrieren zu können.

 

Gesundheit, Beruf und Finanzielles

Ideale Berufe für dieses Sternzeichen sind all jene, die mit Kommunikation zu tun haben. Als Moderator, Dolmetscher, Journalist oder Schriftsteller kann der Zwilling seine Stärken ausspielen. Viel Engagement im Job ermöglicht ihm gute Aufstiegschancen, obwohl häufige Berufswechsel auch in seiner Natur liegen, da er sich rasch langweilt.

Unbeschwert wie der Zwilling ist, hat er auch zum Thema Geld einen entspannten Zugang und ist für langfristige Geldanlagen zu ungeduldig. Er leidet selten an Geldmangel, da er sich rasch auf eine neue Situation einstellen kann und somit Wege findet, wieder an Geld zu gelangen.

 

Kreativität

Ihre künstlerisch ausgeprägte Neigung sowie zahlreich Talente und besonderen Fähigkeiten führen dazu, dass sie in vielen Sparten der Kunst und Kultur anzutreffen sind.

 

Sternzeichen (Krebs)

Sternzeichen Krebs

Krebs-Geborene haben zwischen dem 22. Juni und dem 22. Juli das Licht der Welt erblickt. Menschen unter diesem Sternzeichen sind besonders anschmiegsam und gefühlvoll. Sie lieben Sicherheiten und sind sehr bescheidene Menschen. Wie der Name bereits sagt, Krebse haben eine harte Schale, jedoch einen sehr weichen Kern. Während sie von Geburt an meist sehr liebesbedürftig und einfühlsam sind, dauert es jedoch eine Weile bis das Herz eines Krebses erobert werden kann. Wer das Herz eines Krebses erobern möchte, kann zum Beispiel eine Sterntaufe organisieren. Bei einer solchen Sterntaufe wird ein Stern im Universum nach individuellen Wünschen benannt.

 

Geeignete Partner

Krebse sind die wahren Beziehungsmenschen, denn sie möchten keinesfalls alleine sein und leben Beziehungen mit großer Hingebung und haben keine Probleme damit ihre Gefühle zuzulassen. Diese Eigenschaft der Emotionalität teilen sie mit den Widder-Geborenen, welches sich positiv in einer Beziehung auswirkt. Dasselbe gilt für eine Beziehung unter Krebsen. Da beide sehr emotional sind und sensibel auf ihre Mitmenschen eingehen, passen sie perfekt zusammen. Eine perfekte Ergänzung zueinander sind Krebse mit einem Partner Stier.

Zwillinge und Krebse passen dagegen eher weniger zusammen. Zwillinge sind sehr rational und eher weniger emotional orientiert. Bei der Kommunikation und in einer Beziehung kommt es daher schon einmal zu Missverständnissen. Dasselbe gilt für Löwe und Krebs. Hier will sich keiner unterordnen, was in einer Beziehung durchaus schwierig werden kann. Selbst wenn alles gut zu gehen scheint, sucht er nach etwas was schief gehen kann oder was nicht gut genug ist. Das zeigt sich oft in seinen Beziehungen, denn alles was ihm lieb ist muss beschützt werden. Daher neigt der Krebs dazu seine Partner zu sehr einzuengen. Außerdem sind Krebse sehr launische Menschen, was für die Mitmenschen oft sehr schwierig sein kann.

 

Sternzeichen (Löwe)

Sternzeichen Löwe

Wer zwischen dem 23. Juli und dem 23. August geboren ist, gehört zum Sternzeichen des Löwen. Genau wie der Sommer, kann auch der Charakter eines Löwe-Geborenen ziemlich hitzig sein. Wenig verwunderlich, denn sein Element ist das Feuer und dieses strahlt er auch aus. Ein Löwe nimmt den kompletten Raum für sich ein, wenn er ihn betritt. Menschen mit dem Sternzeichen des Löwen stehen gerne im Mittelpunkt, wodurch sich manch einer neben ihnen übergangen fühlen könnte. Das machen sie aber gar nicht mit Absicht, denn die Aufmerksamkeit kommt ihnen ganz von alleine zu. Ihr Stolz und Anmut lässt sie von innen heraus strahlen wie die Sonne. Weil ein Löwe-Geborener das ganz genau weißt, kann es schon einmal vorkommen, dass er etwas arrogant wirkt.
Schwierig kann es zudem werden, wenn seine Leistung nicht genug gewürdigt wird – dann werden die Krallen ausgefahren.
 

Geeignete Partner

Ihn als Partner zu haben ist eine Bereicherung und eine große Herausforderung zugleich. Er ist in der Regel der dominante Part und braucht ständig Bestätigung. Wenn ein Löwe aber zufrieden ist, kann er gar nicht genug Liebe geben. Auch Treue ist dann selbstverständlich. Deshalb ist die Konstellation mit einem Skorpion häufig zu finden, denn da wo der Zwilling zurückhaltend ist, pirscht der Löwe-Geborene nach vorne. Er bekommt von einem Zwilling auch die Aufmerksamkeit, die er benötigt und kann sich auf ihn verlassen. Ein weiterer geeigneter Partner ist der Schütze. Das gemeinsame Feuerzeichen verbindet sie miteinander, denn die Löwen bestimmen und die Schützen verwirklichen.

 

Wer passt nicht zum Löwen?

Da Löwen genau wissen, was sie wollen und sich davon auch nicht abbringen lassen, passt nicht jeder zu ihm. So könnte es mit dem Sternzeichen Fische schwierig werden, da beide eine andere Art von starken Temperament haben. Löwen sind wahre Visionäre, während Fische gerne ihren Tagträumereien verfallen.
Schwierig wird es auch mit dem Krebs, weil sich keiner dem anderen unterordnen möchte. Die unterschiedlichen Akitivitäten und Wahrnehmungen machen es nicht gerade leichter.
 

Sternzeichen (Jungfrau)

 

Sternzeichen Jungfrau

 

Jungfrauen sind zwischen dem 24. August und dem 23. September geboren. Eine besondere Eigenschaft dieses Sternzeichens ist der analytische Blick. Jungfrauen entgeht so schnell nichts und sie beobachtet gerne was in der Welt so vor sich geht. Das macht sie zu einem sehr kritischen, jedoch auch pflichtbewussten Mitmenschen. Jungfrau-Geborene sind sehr Erfolg und Leistungsorientiert und bereit viel Einsatz zu zeigen. Nicht verwunderlich ist es daher, dass sie es liebt neue Dinge zu lernen und ihr Wissen zu erweitern.

 

Geeignete Partner

Jungfrauen sind in der Liebe besonders anspruchsvoll. Der perfekte Partner muss genauso gebildet und weltoffen sein, wie die Jungfrau selbst. Lässt sie sich einmal auf eine Beziehung ein, ist sie ein sehr zuverlässiger und treuer Partner. Der gefühlvolle Krebs und die nüchterne Jungfrau, hört sich erst einmal kompliziert an, doch tatsächlich ergänzen sich diese beiden Sternzeichen hervorragend. Ebenso haben Jungfrauen und Skorpione eine hohe Anziehungskraft und meist eine langfristige Zukunft miteinander.

Mit einem unternehmungslustigen Widder kann es bei den eher ruhigeren Jungfrauen jedoch eher schwierig werden. Da Jungfrauen einen eher sparsamen und rationalen Charakter haben, ist eine Beziehung mit einem impulsiven und luxusliebendem Löwen meist eher zum Scheitern verurteilt. Selbst Jungfrauen untereinander könnten es schwierig haben. Sie harmonieren zwar, jedoch fällt ein wenig Impulsivität und es kann schnell zu Langeweile kommen.

Durch ihre kritische Beobachten tendieren Menschen unter dieser Sternenkonstellation dazu Mitmenschen vorschnell zu verurteilen und zu kritisieren. Für die Menschen, die im Alltag mit Jungfrauen zu tun haben, ist das nicht immer einfach. Nach außen möchten sie immer perfekt wirken und nur selten gestehen sie sich selbst Fehler ein und redet mit anderen über die eigenen Probleme.

 

Sternzeichen (Waage)

Sternzeichen Waage

Waagen sind zwischen dem 24. September und dem 23. Oktober geboren. Wie der Name schon sagt sind Menschen, die unter diesem Sternzeichen geboren wurden, sehr ausgeglichene Menschen und immer auf der Suche nach Harmonie. Sie stellen die Interessen anderer oft vor ihre Eigenen und haben einen starken Sinn für Gerechtigkeit. Das macht sie besonders umgänglich und mitfühlend für die Mitmenschen. Kein Wunder, dass ein Waage Geborener in seinem Leben oft als Vermittler enden wird.

 

Geeignete Partner

Waagen verstehen sich mit fast jedem Menschen und sind überall beliebt und sind auch im Liebesleben sehr zuvorkommende Partner auf der Suche nach Harmonie. Geeignete Partner sind Jungfrauen, welche das Sternzeichen durch ihre Vernunft hervorragend ergänzen und ebenso nach Sicherheit und Beständigkeit streben. Ebenso geeignet sind Wassermänner, welche eine ebenso große Phantasie haben und stets für Abenteuer bereit sind. Auch Zwillinge und Löwen haben gute Chancen für eine ausgeglichene Beziehung.

Eher weniger geeignet sind hingegen Widder, welche ständig auf Konflikt aus sind. Das harmoniert nicht wirklich mit der Ausgeglichenheit der Waagen. Ebenso kann es mit einem Partner des Sternzeichens Skorpions durchaus zu Konflikten führen.

Waage Geborene gehen Konflikten schnell aus dem Weg, um ihren Frieden im Leben zu bewahren. Daher versuchen sich Waagen meist sehr sich an andere Menschen oder Situationen anzupassen und vergessen dabei ihr eigenes Interesse und Wohlbefinden. Während Menschen unter dieser Sternenkonstellation zwar sehr beliebt sind und viele Freunde haben, gibt es nur wenige die sie wirklich nahe an sich ranlassen. Außerdem sind sie oft unentschlossene und eher bequeme Menschen.

 

Sternzeichen (Skorpion)

 

Sternzeichen Skorpion

 

Das Sternzeichen Skorpion ist ein Tierkreiszeichen der Macht. Skorpion-Geborene sind still, beherrscht und strahlen große Intensität aus. Das ist so, weil sie unter der Herrschaft des fernen, eisigen Pluto stehen. Dieses Sternzeichen ist das Zeichen der Extreme: kraftvoll und scharfsinnig, ausdauernd und – wie das Symboltier – manchmal tödlich. Diese Symbolik mag etwas übertrieben klingen, beschreibt aber die intensive Ausstrahlung der Menschen, die unter diesem Sternzeichen geboren sind.

Der Skorpion ist ein fixes Sternzeichen, was seine Zielstrebigkeit, Hartnäckigkeit und manchmal seinen Starrsinn noch verstärkt. Hat er sich einmal ein Ziel gesetzt, verliert er es nicht mehr aus den Augen. Obwohl der Skorpion nach außen hin stark, zielstrebig und belastbar wirkt, besitzt es auch eine sehr tiefgründige, sensible Seite, die es allerdings nur wenigen Menschen offenbart. Immerhin wird er dem Element Wasser zugeordnet, was auf starke Emotionen hinweist. Wie alle Wasserzeichen wird auch dieses von seinen Gefühlen geleitet, die ebenso stark sind wie sein Charakter und deren Turbulenzen ihn manchmal durchaus überwältigen können.

 

Liebe und Partnerschaft

Skorpione sind meist verschlossene Menschen, die ihre Gefühle nicht zu Markte tragen. Ihr Beherrscher ist Pluto, der dunkle, geheimnisvolle Planet, der für ihre rätselhafte, kühle Ausstrahlung verantwortlich ist. Der Skorpion ist meist nicht besonders gesellig und hat am Small Talk wenig Spaß. In puncto Freundschaft ist er anspruchsvoll und wählerisch. Wenn er aber einmal eine Bindung eingeht, dann wird daraus eine respektvolle, Lebenslange Beziehung. Skorpione mögen wie Einzelgänger wirken, sie sind aber nicht fürs Alleinleben geschaffen. Zum Glück haben sie genug Bewunderer, denn auch ihre erotische Ausstrahlung ist legendär. Das Motto, dass in Liebe und Krieg alles erlaubt ist, wenden Skorpione gern an. Fühlen sie sich einmal zu einem Menschen hingezogen, lassen sie nicht locker, bis sie dessen Herz erobert haben. Wenn der Skorpion einmal liebt, bleibt er ein Leben lang treu. Jungfrau, Fische und Krebse sind geeignete Partner für dieses Sternzeichen.

 

Sternzeichen (Schütze)

 

Sternzeichen Schütze

 

Der Schütze ist zwischen dem 23. November und dem 21. DezemberSternzeichen sind zwanglos, zuversichtlich und voller Ideale. Sie betrachten sich als aufrichtige und geradlinige Menschen, doch ihr offenes Auftreten trifft nicht immer auf Gegenliebe.

 

Die charakterlichen Eigenschaften

Leute, die in dem Sternzeichen geboren sind, zählen zu den neugierigen und abenteuerlustigen Geschöpfen. Durch ihren Charakter, ihr Lebenselement ist das Feuer, sind sie leicht zu entzünden. Der Schütze steht im Ruf ein dynamisches und energisches Wesen zu sein. Oben drein gilt er als gefühlsbetont und ist ständig darum bemüht sich zu entfalten und zu entwickeln. Der Geburtstag fällt in die kalte Jahreszeit, aber sein Sternbild ist auf keinen Fall grau und dunkel. Die Konstellation hat ein sorgloses Gemüt, blickt optimistisch in die Zukunft und ist idealistisch.

Das Tierkreiszeichen ist bekannt für seine Freimütigkeit und Zielstrebigkeit. Das feurige Temperament stößt seinen Mitmenschen unangenehm auf, sein Gebaren empfinden viele als blasiert und starrsinnig. Die offene Art der Kommunikation mutet den Meisten als besserwisserisch und oberlehrerhaft an. Im Grunde drückt das Verhalten seine Aufrichtigkeit und Deutlichkeit aus – der Grad zur Angeberei, Scheinheiligkeit und Hochstapelei ist schmal.

Bei Schützen handelt es sich häufig um schwungvolle, erlebnisorientierte und kontaktfreudige Personen, dementsprechend suchen sie das ideale Gegenüber. Eine perfekte Symbiose bilden Widder und Schütze, sie besitzen das gleiche Element Feuer. Das Temperament eines Löwen passt ebenfalls perfekt. Eine Waage zieht das Sternbild stark an, sie ist aufgeschlossen und gelassen. Weniger gut versteht sich das Tierkreiszeichen mit Jungfrau, Fisch, Stier und Krebs. Sie erscheinen ihm als zu zurückgezogen und zu heimelig.

 

Sternzeichen (Steinbock)

 

Sternzeichen Steinbock

Dieses Sternzeichen ist das wichtigste Erdzeichen des Tierkreises. Man kann es mit dem ältesten und wertvollsten Baum im Wald vergleichen. Die Kardinalzeichen müssen ihre Ressourcen sinnvoll einsetzen. Erdressourcen stellen praktische Fähigkeiten dar: materielle, finanzielle und soziale Ressourcen, die zur Förderung eines Ziels eingesetzt werden können. In jedem, der starke Steinbock-Einflüsse hat, steckt eine Person, die sich um Sicherheit sorgt – physisch, sozial und emotional. Nachfolgend finden Sie weitere Charaktereigenschaften.

 

Positive Eigenschaften

1. Ehrgeizig

Die Steinbockgeborenen sind selbstbewusst, haben große Ziele und setzen alles daran, diese zu erreichen. Sie sind ehrgeizig, weil sie eine sichere Zukunft für sich und ihre Familien wollen.

2. Geduld

Sobald sie sich für ein Ziel entschieden haben, machen sie sich sofort daran, es zu erreichen. Sie haben viel Geduld und wissen, dass es Zeit braucht, um etwas zu verwirklichen.

3. Vorsichtig

Sie sind nicht impulsiv und werden nie ein Risiko eingehen oder etwas tun, das das Potenzial hat, ihr Leben zu stören. Sie sind sehr vorsichtig in Bezug auf die Stabilität.

 

Negative Eigenschaften

1. Schüchtern

Sie sind kommunikationsstark, aber grundlegend schüchtern und benötigen normalerweise viel Zeit, sich Personen zu öffnen.

2. Launisch

Die Steinböcke können in einem Moment witzig und lustig sein und im nächsten Moment mürrisch. Diese Stimmungsschwankungen können dazu führen, dass sie sich rücksichtslos verhalten, was wiederum den Erfolg ruinieren kann.