Sternzeichen Krebs
 

Der Charakter des Krebses

All jene, die zwischen dem 22.06. und dem 22.07. geboren sind, gehören dem Sternzeichen Krebs an. Das vierte Tierkreiszeichen ist dem Element Wasser und dem Planeten Mond zugeteilt. In diesem Sternzeichen geborene Menschen sind sehr familiär, emotional und fürsorglich.

 

Die drei Dekaden des Sternzeichens

Dekade 1

22. 06. – 01. 07.: Die Krebs-Geborenen aus dieser Dekade sind einerseits sehr unternehmungslustig, andererseits auch ausgesprochen emotional. Der Mond als Planet dieser Dekade begünstigt tiefe Verbundenheit und Beziehungen mit seinen Mitmenschen.

Dekade 2

02.07 . – 12. 07.: Krebse, die in dieser Dekade geboren sind, wirken etwas reservierter und verschlossener als Krebs-Personen der ersten Dekade. Gleichzeitig strotzen sie vor lauter Energie. Sie benötigen tiefe Freundschaften, in denen sie sich den anderen mitteilen können.

Dekade 3

13.07 . – 22. 07.: In dieser Dekade geborene Krebse sind fantasievoll und kreativ. Zudem wird die eigene spirituelle Seite leichter erkannt und angenommen. Anderen Menschen gegenüber tritt der Krebs ruhig und gutmütig auf.

 

Der Krebs und seine Eigenschaften

Das gefühlvollste aller Sternzeichen genießt es, unter Menschen zu sein. Es dauert eine Weile, bis er sich richtig öffnet. Ihr Familiensinn ist stark ausgeprägt und sie sehnen sich nach einem Umfeld, das ihnen Geborgenheit vermittelt. Freunde kennen ihn als guten Zuhörer, der auch immer einen guten Rat parat hat. Seine charakteristische Sensibilität, die er nicht immer preisgeben möchte, veranlasst ihn des Öfteren, etwas zu verschlossen aufzutreten. Seine Launenhaftigkeit erinnert an das Meer: An einem Tag scheint die Sonne auf das ruhige Wasser. Am anderen Tag peitscht der Wind über das Meer und lässt hohe Wellen entstehen.

 

Das Verhalten von Krebs-Geborenen

Neue Personen werden vorsichtig in das Leben von Krebsen hereingelassen. Er pflegt einen menschlichen Umgang und fungiert hier auch als gutes Vorbild. Das macht ihn äußerst sympathisch. Fremden gegenüber verhält er sich abgebrühter, als er eigentlich ist. Als ausgesprochen friedvolles und gütiges Wesen versucht er Gefahren aller Art aus dem Weg zu gehen. Ein öffentlich ausgetragener Streit ist ihm zuwider. Auch aggressive Menschen oder gefährliche Situationen versucht er möglichst zu vermeiden.

Ein gewisser Pessimismus schwingt immer mit. Wie soll alles immer gut ablaufen? Dieses Gedankengerüst kann ihn manchmal dazu bringen, seine Liebsten einzuengen oder überzubehüten. Das macht er nicht aus Boshaftigkeit. Es liegt in seiner Natur, die seine Familie, Freunde und Liebsten einfach beschützen möchte. Bei Kritik an ihm oder seinem Verhalten, neigt er dazu, sich wie ein Kind schmollend in sein Schneckenhaus zurückzuziehen. Eine gewisse Launenhaftigkeit lässt die Stimmung von Krebs-Personen oft blitzschnell kippen. In einem Augenblick freuen sie sich über etwas. Im anderen Augenblick versinken sie in ihrer Melancholie oder toben unglücklich herum. Hier kommt wieder ihre kindische Ader zutage. Manchmal sind erwachsene Personen einfach nur genervt, obwohl oft ein liebevolles Wort ausreichen würde, um den Krebs-Geborenen wieder zu beruhigen.

 

Berufliche Vorlieben von Krebsen

Ihre Arbeit verrichten Krebs-Personen immer sehr sorgfältig und pflichtbewusst. Sie bevorzugen Berufe, in denen sie genug menschlichen Kontakt haben. Das ist insbesondere in sozialen Berufen der Fall. Da sie auch über eine ausgeprägte kreative Ader verfügen, kann sich ihr berufliche Tätigkeit auch in diesem Bereich befinden. Die Kombination von Naturverbundenheit und Menschlichkeit macht sie zu idealen Pädagogen. Oft finden sie ihre Berufung bei der Ausübung von pädagogischen Tätigkeiten in der Natur. Das kann unter anderem die Arbeit in einem Waldkindergarten oder bei einem Naturerlebnis-Angebot für Stadtkinder sein. Sie legen Wert auf eine gewisse Selbstständigkeit, ohne dabei unkollegial zu werden. Auf Machtkämpfe und damit verbundenes Konkurrenzverhalten wird verzichtet.

 

Krebs-Personen und die Liebe

Warum alleine durchs Leben gehen, wenn es zu zweit viel schöner ist? Mit ihrer romantischen Ader wird nach der großen Liebe gesucht. In der Partnerschaft sind sie fürsorgliche Familienmenschen und liebevolle Eltern. Der Partner soll weich sein und gleichzeitig Rückendeckung geben.

Die Krebs-Frau sucht einen Partner, bei dem sie ihren Hang zur Fürsorge ausleben kann. Sie braucht jemanden, dem viel an körperlicher Nähe liegt. Die Person sollte zudem viel Wert auf ein gemütliches Zuhause legen, welches sie selbst auch genießt. Sie ist treu und blüht mit den Aufgaben ihrer Familie auf. Selbst wenn die Beziehung nicht ganz rund und glücklich verläuft, klammert sie sich daran fest.

Der Krebs-Mann ist weich und im verliebten Zustand kann er seinen Charme natürlich einsetzen. Gerne stellt er seine Partnerin auf einen Sockel und möchte ihr alle Wünsche von den Augen ablesen. Dies kann bei der Partnerin jedoch einen Druck erzeugen. Konfliktpotential besteht auch dadurch, dass er einerseits Schutz sucht, andererseits aber gleichzeitig der starke Mann für seine Frau sein möchte.

Wenn sich beide Partner gewisse Freiräume zugestehen, um einem Klammertrieb des Krebs-Partners entgegenzusteuern, kann dies zu einer stabilen und wundervollen Beziehung führen.

Sie sind zärtliche Liebespartner, die gerne küssen und Zärtlichkeiten austauschen. Krebs-Personen legen viel Wert auf Vertrautheit und genießen auch ein Vorspiel in Form eines gemeinsamen Schaumbads bei gedämpften Kerzenlicht und stimmiger Hintergrundmusik. Zungenspiele und Berührungen der Haut sind purer Genuss. Da sie eher gemütliche Menschen sind, sollte keine Bett-Akrobatik eingefordert werden. Grundsätzlich sind sie eher an einem konservativen Liebesleben interessiert.