Eine echte Sterntaufe kaufen und verschenken

Was gibt es Faszinierenderes als den Himmel? Schon seit die Menschheit existiert, schlägt diese scheinbare Unendlichkeit mit magischer Anziehungskraft alles in ihren Bann. Woher sonst rührt der Traum vom Fliegen? Woher die Mystifizierung des Himmels? Der Himmel spielt in Religion und Mythologie oft eine große Rolle: Um in die Unterwelt, die mit Verdammnis, Tod und Trostlosigkeit in Verbindung gebracht wird, zu gelangen, musste man in der griechischen Mythologie herabsteigen, während im Himmel der Olymp der Götter war. Ebenso im Christentum, auch hier wird der Himmel mit Gott und dem mächtigen Guten assoziiert. Unzählige Gedichte, Geschichten und Sagen befassen sich mit dem lange Zeit so unerreichbar scheinenden Himmel. Auch Lieder, wie das bekannte „Über den Wolken“ des aus Deutschland stammenden Reinhard Mey, in dem es wieder um das Gefühl der Freiheit geht, das mit dem Himmel verbunden wird. Das alles trifft auf den Tageshimmel, dessen Anblick die Menschen schon fesselt, zu, ein nächtlicher Himmel jedoch ist noch viel beeindruckender. Vom bleichen Licht des Mondes erhellt, gespickt mit tausenden von Sternen, die, Kristallen gleich, unterschiedlich hell und aus verschiedenen Entfernungen strahlen und glänzen und den Menschen in Staunen versetzen. Diese Himmelskörper, so weit entfernt im endlosen All, rufen in uns besondere Gefühle hervor. Doch obwohl sie uns mit ihrem Licht so beeindrucken, werden doch die meisten unerreichbar für uns kleine Menschen bleiben. Es gibt die Redewendung „nach den Sternen greifen“, die bei Leuten angewandt wird, die sich von ihren Träumen leiten lassen, seien sie auch noch so absurd und fernliegend. Tatsächlich klingt es für uns fernliegend, nach den Sternen zu greifen. Sie wirken so weit entfernt, man kann ihnen nur mit den Augen nahe kommen. Ganz stimmt das jedoch nicht. In einigen Ländern, darunter auch Deutschland, gibt es die Möglichkeit, Sterne zu taufen. Das ist nichts Religiöses, eher eine symbolische Geste, oft als Geschenk, sozusagen die Widmung eines Sterns. Man kann eine Sterntaufe kaufen, um einem geliebten Menschen seine Zuneigung auszudrücken. Oder wie DJ Ötzi sagen würde: „Einen Stern, der deinen Namen trägt, hoch am Himmelszelt, den schenk ich dir heut‘ Nacht.“ Ob er beim Verfassen des Liedtextes wusste, dass das mittlerweile geht? Wahrscheinlich nicht. Der Schlagersänger wollte einfach nur ein romantisches Lied singen. Und wenn Menschen anderen Menschen eine Sterntaufe kaufen, ist das ja auch sehr romantisch.

Wie kann man eine Sterntaufe kaufen und was ist das?

Möchte man eine Sterntaufe kaufen, steht man oft vor der Frage, was das überhaupt ist und wie es funktioniert. Eine Sterntaufe hat keinen direkten wissenschaftlichen Wert und besitzt eher symbolische Bedeutung. Während die Sterne in der Wissenschaft durchnummeriert werden, bedeutet eine private Taufe, einem bestimmten Stern einen persönlichen und exklusiven Namen zu geben. Dazu erhält man ein eigens dafür ausgestelltes Zertifikat. Hinzu kommt, dass man als Käufer die Möglichkeit hat, demjenigen, dem man eine Sterntaufe kaufen will, eine Widmung dazuzuschreiben. Diese Widmung kann ähnlich wie in einem geschenkten Buch sein: einige warme, persönliche Worte und vielleicht ein kurzes, passendes Gedicht. Zusätzlich zu dem Zertifikat und der Widmung erhält der Beschenkte eine genaue Beschreibung des Sterns und eine Software mit Anleitung zu diesem Stern, sodass er ihn stets am Himmel finden kann, egal ob er sich gerade in Deutschland, den USA oder China befindet. Jeder Stern ist anders und damit man die optimale Sterntaufe kaufen kann, unterscheidet man für gewöhnlich in Magnitude. Je niedriger dieser Wert ist, desto besser ist der Stern mit bloßem Auge sichtbar und desto besonderer ist es, ihm einen Namen zu geben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sogenannte „Doubles“ zu taufen. Doubles sind Sterne, die so dicht beieinander liegen, dass man sie von der Erde aus für einen großen hält. Oft sind es Paare, die solch eine „Double“ Sterntaufe kaufen. Das Symbol ist unverkennbar: zwei Sterne, die sehr dicht zusammenstehen, die zusammengehören. Dennoch bleibt jeder Stern einzigartig. Eben weil dieser Stern so einzigartig ist, kann man für diesen einzigartigen Stern auch eine Sterntaufe kaufen und ihm dadurch einen ebenso einzigartigen Namen geben. Dieser Name wird dann in den firmeninternen Katalog eingetragen, sodass er immer abrufbereit ist. Der „Taufschein“ wird also genauso alt wie der getaufte Stern selbst.

Der Anlass

Liebespaare, die aus irgendeinem Grund weit voneinander entfernt sein müssen und Sehnsucht nacheinander empfinden, vereinbaren oft eine bestimmte Uhrzeit, zu der sie aneinander denken („19:19 Uhr, jemand denkt an mich“), oder eben einen Stern, auf den sie nachts schauen, sodass sie nicht nur mit den Gedanken beieinander sind, sondern auch wissen, dass ihre Blicke auf den selben Ort gerichtet sind. Wie schön wäre es nun, diesem besonderen Stern auch einen besonderen Namen zu geben, ihn beispielsweise nach der Stadt, in der man sich kennengelernt hat, zu benennen, ihn auf den Namen des geliebten Partners oder eine Mischung aus beiden Namen zu taufen? Man kann aus vielen Gründen und zu noch mehr Gelegenheiten eine Sterntaufe kaufen. Bei einem Heiratsantrag wird der Frau oft ein Ring geschenkt. Vielleicht will man ja zusätzlich für die Frau seines Lebens eine Sterntaufe kaufen. Damit individualisiert man seine Verlobung, denn ein Ring ist zwar sehr schön, jedoch durchaus nichts Außergewöhnliches. Dieser Stern bildet dann das unvergängliche Symbol der Liebe zwischen den Verlobten. Doch nicht nur am Anfang einer Ehe ist der Zeitpunkt gut, wenn man eine Sterntaufe kaufen möchte, auch nach einer langen und treuen Ehe, zum Beispiel zur Silberhochzeit nach 25 Jahren, kann man dem Partner eine Sterntaufe kaufen. Dieses Geschenk steht dann nicht mehr nur für die erhoffte Unvergänglichkeit der Liebe in der Zukunft, sondern auch für die erwiesene Treue in der Vergangenheit. Ein anderes Ereignis, zu dem man gut eine Sterntaufe kaufen kann, ist die Taufe eines kleinen Kindes: Man schenkt dem Täufling einen Stern, der über ihn wacht und ihn sein Leben lang begleiten wird. Auch das ist natürlich eine rein symbolische Geste, aber um eben diese Symbolik geht es auch beim Verschenken von Glücksbringern. Es gibt sehr viele Dinge, die man mit einem getauften Stern anfangen kann, die meisten Menschen, die eine Sterntaufe kaufen, verschenken ihn jedoch, zusammen mit einer besonderen Widmung, als Zeichen der Liebe und Zuneigung.

Warum eine Sterntaufe kaufen?

Warum soll man ausgerechnet eine Sterntaufe kaufen und nicht irgendetwas anderes? Es hat doch auch Jahrtausende ohne Sterntaufen funktioniert, in Deutschland und überall auf der Welt, nicht wahr? Das ist natürlich wahr. Aber nur weil es auch ohne gewisse Dinge geht, heißt das noch lang nicht, dass es nicht mit diesen Dingen wesentlich besser geht. Drehte sich die Welt nicht auch ohne Liebesgedichte und ohne Liebesfilme? Es wird eben immer Fortschritt geben. Nebenbei kann man durchaus ruhigen Gewissens eine Sterntaufe kaufen, denn dadurch, dass das Geschenk nicht materiell ist, werden dafür keine Menschen ausgebeutet, weder in Deutschland, noch sonst irgendwo. Der wichtigste Beweggrund für Leute, die eine Sterntaufe kaufen, ist jedoch, dass es eben noch nicht weit verbreitet ist, sondern noch originell. Es bietet einfach eine gute Gelegenheit, auf elegante Weise eine Widmung der besonderen Art zu verschenken. Man widmet jemandem einen Stern. Gerade in Deutschland wird das Sternetaufen gerade zum Trend, das heißt, es ist noch nicht bei der breiten Masse angekommen, man kann noch nicht an jeder Supermarktkasse eine Sterntaufe kaufen. Mit einer Sterntaufe kann man einfach ein ganz besonderes Zeichen setzen. Zurück

Bei uns können Sie preiswert eine Sterntaufe kaufen und taufen!

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Sichere Bezahlung mit:
PayPal Logo